Tostedt braucht keinen Combi Markt

Auf der sehr gut besuchten Bürgerinformationsveranstaltung im Oktober wurde überdeutlich, dass kaum jemand in Tostedt einen Bedarf für einen weiteren Verbrauchermarkt sieht. Schon jetzt kann Tostedt in einem guten Ausmaß Kaufkraft binden. Noch mehr Kaufkraft ließe sich nicht durch noch mehr Märkte mit längst vorhandenem Angebot, sondern nur durch eine Erweiterung des Angebots erzielen (z.B. Kleidungsgeschäfte für junge Leute). Der Combi Markt wird deshalb auch kaum zusätzliche Arbeitsplätze bringen, sondern es wird vor allem zu einer Verlagerung von Arbeitsplätzen kommen.
Außerdem spricht vieles gegen einen Combi Markt an dem vorgesehenen Standort. Verständlicherweise macht vielen Bürgerinnen und Bürgern die Verkehrssituation am Kreisel, der einen Verkehrsknoten im Ortskern darstellt und Kreuzungspunkt auch für viele Schulkinder auf ihrem Weg von und zur Schule darstellt, große Sorgen. Zudem gingen weitere Grünflächen in Tostedt verloren und würden mit einer kaum ansprechenden Bebauung versiegelt.

Eine Antwort auf Tostedt braucht keinen Combi Markt

  1. Peter Müller sagt:

    Genau ,außerdem macht das Rotekreuzprojet dort wesentlich mehr sind für alle Bürger und combiniert wesentlich effizientere Hilfe für die Mittelschicht -“ Zwei Fliegen mit einer Klappe“ .auch ich bin gegen combymarkt ,da genügend Lebensmittelmärkte und Kaufhäuser ganz in der nähe sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.