Warum ich kandiere?

Seit 32 Jahren engagiere ich mich in der Kommunalpolitik der Samtgemeinde Tostedt, hatte dieses Engagement aber aus beruflichen Gründen reduziert. Im Jahr 2010 hat mich dann die geplante Rathauserweiterung (Abriss auf unsere Kosten) nicht ruhen lassen, sodass ich das erfolgreiche Bürgerbegehren gegen die geplante Geldverschwendung initiiert habe. Sicherlich war ich nicht der Einzige, der gehofft hatte, dass aufgrund dieses starken Signals der Bürgerinnen und Bürger der Samtgemeinde Tostedt ähnlich unsinnige Projekte in der Zukunft unterbleiben würden. Leider war dem aber keinesfalls so, wie sich z. B. bei dem Bau des Kindergartens Dieckhofstraße zeigte. Dieser wird an einem ungeeigneten Standort nicht bedarfsgerecht gebaut.

Auffällig ist, dass der Großteil der Bauaufträge mit einem Bauvolumen von ca. 20 Mio. € an ein Architektenbüro ging, oft sogar ohne Ausschreibung. Maßgeblich verantwortlich für die vielen Fehlentwicklungen, welche die Verschuldung der Samtgemeinde von 2,46 Mio. im Jahr 2009 bis auf ca. 18 Mio. € ansteigen lassen werden, ist der jetzige Samtgemeindebürgermeister.

Ich weiß, dass ich es besser machen kann. Daher habe ich mich entschieden, Verantwortung zu übernehmen und für das Amt des Samtgemeindebürgermeisters zu kandidieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.